Aufnahme in LSO


Der Rugby Landesfachverband OÖ ist Mitglied der LSO! Mit der Durchführung des Jungmann Cup 2017 wurde belegt, dass zumindest drei Rugby-Vereine in Oberösterreich aktiv sind und damit die wichtigste Voraussetzung für die Aufnahme in die Landessportorganisation erfüllt.

Somit hat Rugby über 17 Jahre nach der ersten Vereinsgründung nun endlich den letzten wichtigen Schritt hin zu einer vollständig in OÖ anerkannten Sportart geschafft! Vielen Dank an alle Vereine, Funktionäre, Trainer und Spieler für die Unterstützung bei diesem Projekt und für ihren Beitrag zu einem wichtigen Jahr für Rugby in OÖ. Auch die im Sommer 2017 ausgearbeiteten neuen Statuten sind angenommen worden und der Vorstand entsprechend der neuen Verbands-Struktur scheint im Zentralen Vereinsregister auf. Somit hat der Rugby Landesverband 2017 alle selbst gesteckten organisatorischen Ziele erreicht und kann sich 2018 mit voller Energie der Entwicklung von Rugby in Oberösterreich widmen.

Anlässlich der Aufnahme in die LSO trafen Vertreter des Rugby Landesfachverbands OÖ und der drei OÖ Vereine Herrn LH-Stv. Mag. Dr. Michael Strugl, Sportreferent des Landes OÖ. Wir bedanken uns bei ihm und Landessportdirektor Mag. Gerhard Rumetshofer für die Aufnahme in die oberösterreichische Sport-Familie und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Foto (c) Land OÖ/Liedl: Jaromir Jungmann (Alt-Präsident des Rugby LFV OÖ und Begründer des Rugby-Sports in OÖ), Maximilian Kreindl (Vize-Präsident Rugby LFV OÖ), Martin Kühr (Präsident Rugby LFV OÖ), Mag. Dr. Michael Strugl (LH-Stv. und Sportreferent), Stefan Ehrentraut (RC Linz, Kapitän des Öst. Herren-Nationalteams), Michael Hehenberger (CA Traunsee), Roman Pröslmayr (RUC Hargelsberg)

Aufnahme in LSO

Ein Gedanke zu „Aufnahme in LSO

  • 1. Februar 2018 um 11:27
    Permalink

    Freue mich für Hr Ehrentraut und Hargelsberg. Viel Erfolg .

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.